Weltrekorde bei WestLicht Jubiläumsauktionen



Der Kuss für 48.000 Euro

Alfred Eisenstaedts legendärer V-J Day Kiss (Startpreis: 8.000 Euro) war einem Sammler 48.000 Euro wert. Ein neuer Bestpreis für die Fotoikone, auf der ein Matrose zu Kriegsende 1945 eine Krankenschwester auf dem Times Square küsst. Die Geküsste war die erst im September verstorbene Greta Friedman, die aus Wiener Neustadt stammte und 1938 in die USA emigrierte.

 

Mit 38.400 Euro ging auch Hollywood-Legende James Dean mit Zigarette im Mundwinkel noch nie so teuer über den verregneten Times Square. Das bedeutet den bisher höchsten Preis für diesen Klassiker von Dennis Stock aus dem Jahr 1955, der mit 2.800 Euro gestartet war.


Unter den zahlreichen weiteren Highlights stach mit 24.000 Euro das weltberühmte Hissen der US-Flagge auf Iwo Jima, 1945, von Joe Rosenthal heraus (Startpreis: 5.000 Euro).

Auch Robert Doisneaus „Le baiser de l'Hôtel de Ville“, Paris 1950, kletterte von 7.000 auf erstaunliche 19.200 Euro.

Eine Aktstudie von Frantisek Drtikol, ein Pigmentumdruck aus dem Jahr 1914 (Startpreis: 14.000 Euro), sicherte sich ein Sammler um 20.400 Euro.

Alle Preise inklusive Premium.