Die kommenden Auktionen finden im November 2015 statt


Foto-Auktion: 20. November 2015, 18h (MEZ)

Kamera-Auktion: 21. November 2015, 11h (MEZ)


Ab sofort übernehmen wir hochwertige Einzelstücke oder ganze Sammlungen. Bis Ende August 2015 können Sie Ware einbringen, gerne schätzen wir unverbindlich Ihre Artikel und organisieren Abholung und Verpackung. 

Weitere Informationen zur Einlieferung von Losen finden Sie hier.

Ergebnisse der 27. Kamera-Auktion am 13. Juni 2015

Lose 146 und 146,1: Leica M und ME zugunsten von 'Kinderlachen'

 

Durchgehend hervorragende Ergebnisse wurden bei der 27. WestLicht Kamera-Auktion erzielt.

Mit 288.000 Euro (Startpreis 150.000 Euro) erzielte der seltene New York Leica Gun RIFLE Prototyp den höchsten Preis der 27. WestLicht Kamera-Auktion. Auf dem zweiten Platz landete die mit 140.000 Euro ausgerufene schwarz lackierte Leica MP, die einem Sammler 264.000 Euro wert war.
Auf 192.000 Euro inklusive Aufgeld kletterte ein Leica M3 Prototyp aus 1953 (Startpreis 80.000 Euro).
Mit 180.000 Euro konnte auch eine vierte Kamera, ein Leica M6 Electronic Prototyp, der bei 90.000 Euro an den Start ging, die magische Grenze von 100.000 Euro deutlich übertreffen.

Das teuerste Objektiv war gleichzeitig das lichtstärkste jemals von Leica für die US Navy hergestellte Teleobjektiv: das Elcan 1:0/90mm. Mit 38.000 Euro ausgerufen, konnte es schließlich um 84.000 Euro verkauft werden.

Große Freude für den Verein „Kinderlachen“: Die Leica M und die Leica ME, deren fröhlich buntes Design von Kindern gestaltet wurde, erbrachten jeweils 28,800 Euro – ein Erlös, der wohltätigen Projekten des Vereins zugutekommt.

Alle Preise sind Hammerpreise inklusive Premium.

>> zum Online-Katalog mit Resultaten

>> hier können Sie die Ergebnisliste herunterladen

Ergebnisse der 12. Foto-Auktion am 12. Juni 2015

Los 142 - Valie Export (1940*) 'Aktionshose: Genitalpanik'

 

In der 12. WestLicht Foto-Auktion gab es einen Rekordpreis für VALIE EXPORTS Genitalpanik54.000 Euro für die Ikone des Feminismus. Das Titelsujet des Katalogs der 12. WestLicht Foto-Auktion wurde von einem privaten Sammler für das Dreifache des Startpreises gekauft. Ein großartiges Ergebnis für ein Kunstwerk der österreichischen Nachkriegs-Avantgarde.

Die erotischen Fotografien von Alfons Walde zählten ebenfalls zu den Highlights und erreichten Preise bis zu 11.400 Euro.

Ein mit 800 Euro gerufenes Foto von Marylin Monroe war ihrem Verehrer 14.400 Euro wert. Das Bild von George Barris zeigt die berühmte Szene aus dem „verflixten siebenten Jahr“ in der die Luft aus dem U-Bahn-Schacht ihren Rock nach oben bläst. Auch Audrey Hepburn entzückte im Hollywood von 1963 an der Seite von Cary Grant. Das mit 1.200 Euro ausgerufene Foto von Philippe Halsman erzielte nach einem spannenden Bietergefecht den Preis von 11.400 Euro.
Irving Penns Kontaktkopien der Serie „Woman in Chicken Hat“ war mit 6.000 Euro gerufen und erzielte 31.200 Euro inklusive Aufgeld.
Der Klassiker von Henri Cartier-Bresson „Derrière la Gare Saint-Lazare“ wurde ebenfalls um 31.200 Euro verkauft und war damit das teuerste jemals in Österreich bei einer Auktion verkaufte Foto des Großmeisters der Reportage-Fotografie.

In der Sektion der russischen Fotografien war das Foto von Lenin bei seiner Ansprache 1918 in Moskau bei einem Rufpreis von 1.400 und einem erzielten Preis von 19.200 Euro das Highlight.

Alle Preise sind Hammerpreise inklusive Premium.

>>  zum Online-Katalog mit Resultaten

>> hier können sie die Ergebnisliste herunterladen